Ahlers Baumschule AG
deutsch

Beerenobst

Vitis vinifera


Allgemeine Beschreibung

Weinreben

Die Weinreben (Vitis vinifera) lieben die Sonne !!  Wählen sie daher einen  windgeschützten Standort an der Südseite aus, am besten an einer Hausmauer oder einem Zaun, der dann gleichzeitig als Klettergerüst dient. Die optimale Pflanzzeit ist Mitte April, unsere Containerware können Sie bis in den Sommer hinein pflanzen. Der Boden sollte nährstoffreich und tiefgründig sein, ein ph-Wert von 6-7 ist optimal.

Setzen Sie den Wurzelballen mit etwas Abstand zur Wand, damit sich der Stamm noch entwickeln kann. Im Alter kann dieser nämlich einen Umfang von bis zu 1,5 m bekommen. Das Pflanzloch sollte um 1/3 größer sein als der Ballen, Sie geben dann schon gleich ein wenig verroteten Kompost und Erde beim Pflanzen dazu. Die Veredlungsstelle muss ca 4cm über der Erde bleiben. Wenn Sie gleich mehrere Reben nebeneinander pflanzen, lassen Sie zwischen den einzelnen Pflanzen einen Abstand von 2-4m.

Vor dem ersten Winter sollten Sie die Reben vor Frost schützen. Dazu können Sie zwischen verschiedenen Methoden wählen: Erdanschüttung wie bei Rosen, Abdecken mit Vlies oder Kunststoffeimer (ohne Boden) über die Pflanze stellen. Evtl. kann man auch kombinieren.  

Die Früchte wachsen an einjährigen, also den neuen Trieben, die dem zweijährigem Holz entspringen. Darum wird empfohlen den Hauptstamm immer wieder auf eine gewisse Höhe zu kürzen und die Nebentriebe, die sich dann entwickeln waagerecht an einer Vorrichtung zu befestigen. Sie können dafür Drähte spannen oder ein Holzrankgitter befestigen.

Im Februar/Anfang März nehmen Sie, bei frostfreiem Wetter, den Rückschnitt vor. Dieser muss so früh im Jahr erfolgen, damit die Pflanze nicht "verblutet" wenn sie sonst schon wieder voll im Saft steht. Schneiden Sie die einjährigen Triebe mit den Winterknospen bis auf 2-3 Augen zurück. Geschnitten wird mittig (nicht direkt über dem Auge). Kling kompliziert, wenn Sie davorstehen sehen Sie aber was gemeint ist!

Im Frühjahr entwickeln sich dann die neuen Triebe mit den herzförmigen Blättern, die an der Unterseite wollig bis filzig behaart sind. Die Blattoberseite ist glatt, geadert. Von  Juni bis August  trägt der Wein seine kleinen, schwach duftenden Blüten, die in dichten Rispen angeordnet sind.

Die leckeren Früchte, die wir alle so gerne mögen, werden dann im Spätsommer bis zum Herbst reif. Dies ist je nach Sorte verschieden. Einige Sorten werden auch erst nach dem ersten Frost geerntet und zu Eiswein verarbeitet. So wie die Erntezeit sind auch die Früchte verschieden in ihren Farben und Formen. Von dunkelblau, rötlich, grün bis zu gelb, rund oder länglich ist alles möglich. Auch kernlose Sorten werden angeboten. Z.B. 'Huxelrebe', 'Millenium',...

Wenn Sie Ihre Weinrebe gut hegen und pflegen kann sie mindestens so alt werden wie Sie selbst und bis zu 20 m hoch werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Gärtnern, Naschen und Backen und Winzern. :-)


Deko Tipp:

Abgeschnittene Weinranken können wunderbar als Tischdeko benutzt werden.

Einfach mittig, längs über den Tisch "fließen lassen" und dabei mit der natürlichen Wuchsform gehen. Noch ein Paar Korken auf dem Tisch verteilen, kleine Kerzen (Teelichter) auf einige Blätter stellen und anmachen und schon ist die schnelle Deko fertig.


Ahlers Baumschule Gmbh&Co.KG
Seggerner Straße 2
26655 Westerstede

Tel.: 0 44 88 / 84 49-0
Fax: 0 44 88 / 84 49 44

Ahlers Callback