Ahlers Baumschule AG
deutsch

Wellnesspflanze

Rosa rugosa - Teerose / Bodendecker-Rose

Schöne Bodendeckerrosen mit Wellness-faktor !!

  • toller Duft, klassisch schön

  • einfach zu pflegen

  • Blüten können zu Tee, Gelee,etc. verarbeitet werden



Zur Pflanze:

Rosa rugosa – Teerosen / Bodendecker-Rosen


Als erstes sollte die Rose gut gewässert werden und die Wurzeln mit einem scharfen Messer eingekürzt werden. Setzen Sie die Rose dann in ein Pflanzloch, das etwa 1/3 größer sein sollte, als der Ballen selbst. Lockern Sie die Erde tief genug, damit sich die Wurzeln gut ausbreiten können. Bedecken Sie den Ballen mit Erde und treten diese gut fest, damit die Wurzeln Kontakt mit der Erde bekommen. Danach gut angießen und den Ballen mit einer Mulchschicht abdecken.


Achten Sie in den ersten Wochen darauf, dass die Rose nie komplett austrocknet, vermeiden Sie aber Staunässe.  


Wenn Sie mehrere Rosen pflanzen achten Sie darauf einen Abstand von ca. einer halben Wuchsbreite einzuhalten, weil die Rosen gerne ein wenig Luft an ihren Zweigen haben.


Wählen Sie außerdem einen sonnigen Standort.


Rosen müssen unbedingt im Frühjahr (nach dem ersten Austrieb) geschnitten werden, damit Sie lange Freude an ihnen haben. Weil Rosen an dem neuen Holz, also dem in diesem Jahr gewachsenem Trieb, blühen dürfen Sie ruhig radikal vorgehen. Behandeln Sie die Rose wie jeden anderen Strauch auch! Das Schneiden verringert auch das Risiko, dass die Pflanze erkrankt.


Beim Düngen achten Sie darauf, dass Sie einen organisch-mineralischen Dünger verwenden. Gut geeignet sind auch spezielle Rosendünger. Zu hohe Stickstoffzufuhr führt zu Anfälligkeiten der Pflanze. Vermeiden Sie Blaukorn!!


Im Herbst können Sie die Rosen ein wenig anhäufeln, um das Austrocknen im Winter zu vermeiden.


Oma Anneliese´s Rezept Idee:

Rosen-Kräuter-Tee  

Zutaten:

  • 2 Teile Kamillenblüten
  • 2 Teile Zitronenmelisse
  • 1 Teil Lavendelblüten
  • 1 Teil Pfefferminzblätter
  • 1 Teil Rosenblüten
  • 1 Prise Muskat

Zubereitung:

Die beste Zeit für das Sammeln der Zutaten ist von Mai bis Juli!!


Trocknen Sie alle Kräuter und Blüten an einem dunklen warmen und vor allem trockenen Ort. Mischen Sie nun alles zusammen und zerkleinern Sie das Ganze gegebenenfalls noch. Zum Aufbewahren empfiehlt sich ein Behälter, der sich gut verschließen lässt und kein Licht durchlässt. Stellen Sie diesen dann an einen kühlen Ort, nicht wärmer als Zimmertemperatur.


Die Mischung reicht für viele leckere Tassen Tee.
Gießen Sie für 1 Tasse 2 Tl der Teemischung mit kochendem Wasser auf.
Lassen Sie den Tee 5 Minuten ziehen, bevor Sie Ihn abseihen und trinken.
Genießen Sie den Tee sooft Sie mögen, aber generell ist der Tee Schlaffördernd.


Rosenblätter helfen bei Kopfschmerzen, Herzbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Schwindel oder Zahnschmerzen.


Ahlers Baumschule Gmbh&Co.KG
Seggerner Straße 2
26655 Westerstede

Tel.: 0 44 88 / 84 49-0
Fax: 0 44 88 / 84 49 44

Ahlers Callback